Artikel

Ausbruch

Ausbruch

Bewerten Sie diesen Artikel:
4.2

Der Beitrag zur Herstellung von Transparenz, den Katja Gloger und Georg Mascolo mit ihren Recherchen bis zum Jahreswechsel 2020 geleistet haben, ist hervorragend gelungen.

Beeindruckend ist seine Vielschichtigkeit, beginnend mit der Entdeckung des Virus in Wuhan, China, seinem Weg in die Welt und speziell nach Deutschland, beschreibend auch die Rolle der WHO sowie die Situation von überrumpelten Virologen und Medizinern, und wie diese Ereignisse zu Erkrankungen, zu schrecklichem Leid und zum Tod führten - und das weltweit und in einem bis dahin ungekanntem Ausmaß. Offengelegt wird auch die fehlende Vorbereitung auf eine Pandemie, wie sie seit Jahren und von vielen Seiten dringend empfohlen wurde.

Sie beschreiben politische Akteure, die die Situation verharmlosten, mal Angst machend und mal beschwichtigend. Wie sie Rat bei Wissenschaftlern suchten, um dann allerdings deren Empfehlungen in den Wind zu schlagen. Politischer Streit und mangelhaftes Krisenmanagement werden in diesem Buch offengelegt.  

Vieles war für mich bis dahin neu und undurchsichtig, wie z. B. auch die Rolle des Kanzleramts, des Parlaments und der MPKs.

Das Buch „Ausbruch“ ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend wie ein Polit-Thriller. Als "Serien-Junkie" hoffe ich auf eine Fortsetzung, denn ein halbes Jahr später sind viele neue Aspekte hinzugekommen. Außerdem werden wir die Pandemie wahrscheinlich nicht so schnell los, wie alle hoffen.

Bleiben Sie gesund und lassen Sie sich impfen.

© Klaus Schampaul - Alle Rechte vorbehalten

Anzahl der Ansichten (1881)

Autor kontaktieren

x